Goldene Regeln

Vor dem Gespräch…

  • Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit, um die Dolmetscherin oder den Dolmetscher über das Gesprächsthema und über die betroffene Person (Alter, Herkunft, Berufssituation usw.) zu informieren.
  • Teilen Sie ihr oder ihm mit, welche Ziele Sie erreichen möchten und wie lange das Gespräch voraussichtlich dauern wird.
  • Teilen Sie ihr oder ihm mit, welche Dolmetschform Sie wünschen.

 

Während des Gesprächs…

  • Die Fachperson leitet das Gespräch.
  • Die Gesprächsteilnehmer des Trialogs sitzen sich wenn möglich in einem Dreieck gegenüber.
  • Die Fachperson stellt die Anwesenden einander vor (besonders beim ersten Gespräch) und ruft ihnen ihre Rolle in Erinnerung.
  • Die Dolmetscherin oder der Dolmetscher erklärt – in beiden Sprachen –, dass er oder sie an das Berufsgeheimnis gebunden und angehalten ist, alles, was gesagt wird, zu übersetzen.
  • Die Fachperson macht kurze, einfache Sätze und richtet sich an die betroffene Person.
  • Ein Gespräch im Trialog erfordert mehr Zeit. Es gibt der Fachperson aber auch die Möglichkeit, die nonverbale Kommunikation der betroffenen Person zu beobachten.
 

Nach dem Gespräch...

  • Wenn die Fachperson und die Dolmetscherin oder der Dolmetscher die betroffene Person verabschiedet haben, ist manchmal eine Nachbesprechung nötig.
  • Dabei kann die Fachperson ihre Eindrücke von der Zusammenarbeit mit der Dolmetscherin oder dem Dolmetscher mitteilen und/oder weitere Informationen zu kulturellen Aspekten erfragen.
  • Die Nachbesprechung bietet auch Gelegenheit für ein Debriefing nach komplexen und/oder emotional aufgeladenen Gesprächen.
 

Ihre Meinung

Ihre Meinung interessiert uns! Sie können jederzeit online an unserer Zufriedenheitsumfrage teilnehmen oder uns eine E-Mail mit ihren Bemerkungen und Fragen senden.

Feedback geben

 

Spenden

Mit einer Spende unterstützen Sie die Weiterentwicklung eines hochstehenden Dolmetschangebots.

PC von "se comprendre – Verständigung für alle"
01-67132-5

Merci

 

Ils nous soutiennent

 
 
 
 
 
 
secomprendre.ch