Definition

Interkulturelles Dolmetschen ist eine mündliche Tätigkeit, die vor allem in Trialogsituationen und in interkulturellen Kontexten stattfindet. Interkulturell Dolmetschende sind insofern Expertinnen und Experten im Trialog-Dolmetschen, als sie beim Dolmetschen den sozialen, ethnischen und kulturellen Hintergrund der anwesenden Gesprächsteilnehmer berücksichtigen. Sie kennen die Missverständnisse und potenziellen Konflikte, die in solchen Settings auftreten können und sind in der Lage, bei Bedarf angemessen darauf zu reagieren.

Interkulturell Dolmetschende haben in der Amtssprache und in der Sprache, in die sie dolmetschen, ausreichende Kenntnisse, um eine vollständige und angemessene Übersetzung in beide Sprachen zu gewährleisten. Zudem haben sie meist selbst Migrationserfahrungen und verfügen deshalb über fundierte Kenntnisse über die Lebenswirklichkeit im Herkunftsland und in der Aufnahmegesellschaft.

Definition von INTERPRET

 

Ihre Meinung

Ihre Meinung interessiert uns! Sie können jederzeit online an unserer Zufriedenheitsumfrage teilnehmen oder uns eine E-Mail mit ihren Bemerkungen und Fragen senden.

Feedback geben

 

Spenden

Mit einer Spende unterstützen Sie die Weiterentwicklung eines hochstehenden Dolmetschangebots.

PC von "se comprendre – Verständigung für alle"
01-67132-5

Merci

 

Ils nous soutiennent

 
 
 
 
 
 
secomprendre.ch